Potablog 1338.at Header

 
Mittlerweile wurden sowohl Jacke als auch Hose ausführlich getestet: siehe Ende des Beitrages!

Endlich war es wieder mal warm genug um ein wenig aus Wien heraus zu fahren und meine neue Motorradkombi wieder einem harten Test zu unterziehen. Bei knapp 5 °C hat sie sich wacker geschlagen.
Die klassische Strecke über den Exelberg, Königstetten, Katzelsdorf und Tulbingerkogel ist sauber, frei von Split und nur mehr an sehr schattigen Stellen sind noch spuren von dreckigem Schnee zu sehen.

Picture
Blick von der Dopplerhütte in Richtung Tulln

Picture
Michelle, gar nicht so erfroren für die kühlen Temperaturen

Nun aber zu meinem neuen Gewand:
Als Jacke hab ich mir Anfang September ein Exemplar der Serie Athos von der Firma Rukka zugelegt. Die Jacke hat eine fixe GoreTex-Membran und ist mir Rukka Air Protektoren an Ellbogen und Schultern ausgestattet. Die Protektoren fallen, im Vergleich zu herkömmlichen Protektoren, sehr leicht dafür aber deutlich großflächiger aus. Gegen niedrige Temperaturen ist ein herausnehmbares Thermofutter enthalten. Dieses hält auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt den Träger angenehm warm und in ist Kombination mit einem anständigen Pullover auch bei -10 °C noch komfortabel.
Der spezielle Reißverschluss GoreTex Lockout lässt sich leicht bedienen und ist nach wenigen mal öffnen und schließen auch schon gewohnt. Der beigelegte Pflegestift ermöglicht ein sanftes Gleiten des Verschlusses.
Um kleines Gepäck zu verstauen sind zwei Napoleontaschen vorhanden sowie zwei Außentaschen, die jedoch recht unpraktisch zu befüllen sind und sich sehr negativ auf die Figur schlagen.
Alles in allem eine geniale Winterjacke. Ob und wie sehr sie sich als Sommerjacke bleibt abzuwarten und ich werde es bei Gelegenheit natürlich auch bloggen. Ich bin dabei allerdings eher skeptisch, da sie weder ein Netzinnenfutter noch Lüftungsschlitze hat.


Hose wollte ich mir ursprünglich gar nicht kaufen, jedoch war die SRO Edison Hose von Rukka um 60% verbilligt und genau in meiner Größe lagernd. Da musste ich einfach zuschlagen. Das Vorzeigemodell in der höchstpreisigen Region ist mit allem ausgestattet was gut und teuer ist. Rukka APSair Protektoren wurden an Knien und Hüfte eingebaut. Somit sind Fuß und Unterschenkel von der Zehenspitze bis über das Knie durchgehend geschützt, da der Protektor direkt über dem Stiefel anfängt. Weiters sind in der Knie- und Schienbeinregion GoreTex Super Fabric Verstärkungen aufgebracht, welche aus sehr hartem Epoxidharz bestehen und auf Grund der Perforation trotzdem Atmungsaktiv sind.
Die Hose ist für Wind- und Wasserdichtigkeit mit einem GoreTex 3-Lagen Laminat ausgestattet welches perfekt warm und trocken hält. Auch bei tief winterlichen -9 °C waren die Beine stets wohlig warm.
Natürlich kommt die Wärme nicht von ungefähr und so ist auch die Hose mit einem herausnehmbaren Thermofutter ausgestattet sowie einem Netzfutter um ein Kleben der Hose an der Haut, im Sommer zu vermeiden.
Die Protektoren können ganz einfach entfernt werden, jedoch hab ich noch nicht raus, wie ich sie am Verrutschen hindere, was dann aussieht, als hätte ich eine böse Unterschenkelfraktur.

Picture
Ich in der neuen Rukka Athos (Jacke) und SRO Edison (Hose) bei der Dopplerhütte

Nachtrag:
Mittlerweile habe ich einige 10000 km mit dieser Jacke und der Hose hinter mich gebracht und muss ein vernichtendes Urteil aussprechen: Ich würde mir diese beiden Stücke keinesfalls nochmal kaufen - selbst wenn sie nur 100€ kosten würden.

Die Hose ist extrem schwer, die Protektoren verrutschen beim gehen und sie ist ohne Hosenträger nicht tragbar weil sie bei der Hüfte nicht fest genug sitzen. Das einzig gute was ich an der Hose lassen kann ist ihre Wasserdichtigkeit, diese ist unbestritten hervorragend.
Die Jacke ist ein wenig besser als die Hose, da die Protektoren gut sitzen. Leider lösen sich die Reflexpunkte und Streifen extrem schnell ab (2 Wochen bei moderater Nutzung und sorgfältiger Pflege). Ist bereits das dritte Exemplar der Jacke (auf Gewährleistung getauscht) und es tritt nach wie vor auf. Die Fehlende Belüftung der Jacke ist im Sommer einfach untragbar, wieso schaffen Stadler und Vanucci das und Rukka nicht? Ein weiteres Manko sind die Brusttaschen außen, die einfach so idiotisch geschnitten sind, dass man nicht nur wie ein Michelin-Männchen daherkommt, nein man findet in den Taschen auch nichts schnell. Auch hier ist die Wasserdichtigkeit unbestreitbar gut. Der Zipp-Verschluss bei der Jacke hält bisher und ist auch schön dicht, aber die Pflege mit dem Teflon-Stift alle paar Wochen ist doch ziemlich mühsam.
Alles in allem wäre ich wohl mit einer Regenkombi für 50€ und einer Ausrüstung um die Hälfte deutlich besser gefahren. Aber so ziehe ich meine Lehre und werde wohl keine Ausrüstung der Firma Rukka mehr kaufen.
Direktlink  Kommentare: 5 geschrieben von potassium am Samstag, 26.02.2011, 21:24

Kommentar(e):
Felix hat am Sonntag, 27.02.2011 um 18:29 geschrieben:
Kommentar ändern löschen

Du solltest aufhören zu studieren und anfang als Verkäufer in einem Fachgeschäft für Motorrad-Kram zu arbeiten.
potassium hat am Sonntag, 27.02.2011 um 19:05 geschrieben:
Kommentar ändern löschen

Wieso?
Felix hat am Sonntag, 27.02.2011 um 22:08 geschrieben:
Kommentar ändern löschen

weil du z.B. genau weißt, welcher Protektor wo sitzt, aus was er besteht, was gut an ihm ist und warum. und weil du uns solche Sachen immer in größter Liebe zum Detail erklärst.
potassium hat am Sonntag, 27.02.2011 um 22:14 geschrieben:
Kommentar ändern löschen

Schaust du dir a Trum ned an, wenn du es gekauft hast oder vorhast es zu kaufen? Ich freu mich halt drüber.
ralf hat am Sonntag, 06.08.2017 um 17:22 geschrieben:
Kommentar ändern löschen

mensch potassium, ohne diese kommentare und genaue beschreibung der rukka jacke, ohne deine erfahrung haette ich mir die jacke gekauft. jetzt ueberlege ich mir das zweimal. vielen dank fuer diese info!!!!

Kommentar hinzufügen

Name*:
E-Mail-Adresse*: (Wird nicht veröffentlicht!)
WWW:


Text *:

HTML ist in den Kommentaren deaktiviert, alternativ können Sie aber (ausgewählte) bbCode-Befehle benutzen.

Privater Kommentar (Ist nur für den Autor des Eintrags lesbar.)
Benachrichtige mich, wenn es Antworten auf meinen Kommentar gibt.
Meine Eingaben merken.

Bitte geben Sie folgenden Antibot-Code ein:
Auth-Code
Antibot-Code*: