Potablog 1338.at Header

 
Heute ein Foto von einer unserer letzten Motorradtouren nach Italien - hier im Oktober 2019. Den Monze Zoncolan habe ich über alpenrouten.de gefunden und lieben gelernt.

blick vom monte zoncolan
Der Blick vom Monte Zoncolan ungefähr in Richtung Osten.

Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Donnerstag, 23.04.2020, 09:06


mädchen oberhalb von los gigantes 2020-03-06
Eine junge Frau blickt auf die Klippen von Los Gigantes

mond im abendlicht paisaje lunar 2020-03-07
Der Mond war am Rückweg von den Paisaje Lunar schon so gut wie voll und schien im Abendlicht zwischen den rot beleuchteten Sträuchern und Büschen.

pico del teide caldera nachthimmel 2020-03-06.jpg
Die Caldera des Teidemassivs im Mondlicht und darüber die Sterne.
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Dienstag, 14.04.2020, 23:31
Eingeordnet unter: Fotos, Landschaft, Meer, Reisen, Teneriffa


Unterkunft - Maria Studios in Limni Keri
Maria Studios ist ein familiär betriebenes Bed and Breakfast in Limni Keri. Mathias und Anna haben es uns empfohlen und es hat sich als absoluter Geheimtip herausgestellt. Günstig, sehr freundlich, sauber und gut gelegen - was will man mehr. Das Frühstück war ein absoluter Traum! Jeden Tag frische Früchte, immer Salat, frisches Brot, Kaffee, Saft, alles was das Herz begehrt.


Keri Lighthouse Restaurant
In Keri befindet sich das gleichnamige Lokal zum örtlichen Leuchtturm - Keri Lighthouse. Wenn auch ein klassischer Touristenort so ist er das nicht ohne Grund. Solch eine Aussicht findet man nicht oft. Bei einer herrlichen Brise im Abendlicht einen griechischen Kaffee mit Blick auf die Klippen die vor einem mehrere Hundert Meter ins Meer zu stürzen scheinen - herrlich.

Griechenland Zakynthos 2019 September 14


Taverne To Pirounaki
Unser erklärtes Lieblingsrestaurant auf Zakynthos haben wir tatsächlich über Tripadvisor gefunden. Leider hat das Lokal keine eigene Homepage, aber man findet die wichtigsten Infos ebenfalls auf Tripadvisor.

Griechenland Zakynthos 2019 September 18 Griechenland Zakynthos 2019 September 20
Liegt sehr idyllisch mitten im Landesinneren

15 für Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise inkl. Getränke und weiß Gott wir konnten nur mehr rollend nach Hause und hatten für den nächsten Tag auch noch ein Lunchpaket mit. Die Bilder zeigen ein wenig die unfassbaren Portionen. Hat herrlich geschmeckt, waren alle sehr freundlich und sprechen perfekt Englisch. Wie so häufig in Zakynthos sind auch eine ganze Menge an Kätzchen immer in der Gegend :-)

Griechenland Zakynthos 2019 September 49 Griechenland Zakynthos 2019 September 19

Griechenland Zakynthos 2019 September 50 Griechenland Zakynthos 2019 September 21

Griechenland Zakynthos 2019 September 22 Griechenland Zakynthos 2019 September 51

Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Sonntag, 12.04.2020, 23:15


Hier möchte ich ein paar Empfehlungen und Eindrücke unserer diesjährigen Griechenlandreise teilen. Wir waren im September in Zakynthos und haben dabei einige tolle Plätze entdeckt. Bekanntere und weniger bekannte...

Plakaki Beach
Griechenland Zakynthos 2019 September 01 Griechenland Zakynthos 2019 September 24

Andronios Wells
Griechenland Zakynthos 2019 September 02

Porto Limnionas
Griechenland Zakynthos 2019 September 06

Bucht bei Kampi
Griechenland Zakynthos 2019 September 30 Griechenland Zakynthos 2019 September 35

Griechenland Zakynthos 2019 September 36 Griechenland Zakynthos 2019 September 37

Griechenland Zakynthos 2019 September 38

Torre Veneziane
Griechenland Zakynthos 2019 September 25 Griechenland Zakynthos 2019 September 26

Griechenland Zakynthos 2019 September 27 Griechenland Zakynthos 2019 September 28

Porto Stenite
Griechenland Zakynthos 2019 September 29



Navagio Beach

Griechenland Zakynthos 2019 September 31 Griechenland Zakynthos 2019 September 32

Griechenland Zakynthos 2019 September 33 Griechenland Zakynthos 2019 September 34

Dafni Beach
Griechenland Zakynthos 2019 September 52 Griechenland Zakynthos 2019 September 53

Karakonissi bzw Korakonissi Beach
Dieser Strand gehört sicher zu den schönsten an denen wir waren und ist im Westen der Insel. Erreicht wird der Strand über eine sehr gut erhaltene, asphaltierte Straße von Kiliomenos aus. Die letzten rund 100 Meter sind Schotterstraße und am Ende sind nur 4 oder 5 Parkplätze. Da ist es besser am Ende des asphaltierten Bereichs zu parken.

Den Strand selbst werde ich nicht groß beschreiben - das zeigen die Bilder selbst am besten. Die kleine Taverne vor Ort hat alles was man braucht - von WC über kühle Getränke und (guten) Kaffee über Snacks bis hin zu ganzen Mittagessen. Das ganze bei Aussicht, die eigentlich nicht besser sein kann und einer herrlichen Briese im Schatten.


Griechenland Zakynthos 2019 September 04 Griechenland Zakynthos 2019 September 05

Griechenland Zakynthos 2019 September 39

Griechenland Zakynthos 2019 September 40 Griechenland Zakynthos 2019 September 41

Griechenland Zakynthos 2019 September 42 Griechenland Zakynthos 2019 September 43

Griechenland Zakynthos 2019 September 44 Griechenland Zakynthos 2019 September 45

Außerdem gibt es ein wenig östlich des südlichsten Strandteils eine großartige Höhle in der man Schnorcheln, Schwimmen und Chillen kann - sehr empfehlenswert.


Leuchtturm und Sunsetbeach
Griechenland Zakynthos 2019 September 12 Griechenland Zakynthos 2019 September 13

Griechenland Zakynthos 2019 September 15 Griechenland Zakynthos 2019 September 16

Griechenland Zakynthos 2019 September 48



Bootsausflug zur Insel Marathonisi und den Höhlen von Keri
Griechenland Zakynthos 2019 September 07 Griechenland Zakynthos 2019 September 08

Griechenland Zakynthos 2019 September 09 Griechenland Zakynthos 2019 September 10

Griechenland Zakynthos 2019 September 11


Und noch ein paar andere Fotos die nirgends so recht dazu passen

Griechenland Zakynthos 2019 September 03 Griechenland Zakynthos 2019 September 17

Griechenland Zakynthos 2019 September 46 Griechenland Zakynthos 2019 September 47



Vom Rückflug...

Griechenland Zakynthos 2019 September 54 Griechenland Zakynthos 2019 September 55

Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Sonntag, 12.04.2020, 23:10
Eingeordnet unter: Fotos, Griechenland, Landschaft, Meer, Reisen, Zakynthos


Im September waren Michelle und ich eine Woche auf Zakynthos. Auf Grund von Mathias und Annas Empfehlungen war es quasi ein muss für uns.
Ich möchte den Eintrag hier ein wenig Aufteilen - reine Bilder für die, die sich inspirieren lassen wollen und zwei weitere jeweils für Sights bzw. Lokale.

* Strände und Highlights
* Lokale und Unterkunft
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Sonntag, 12.04.2020, 22:52


Anfang Juni war ich mit einigen Uni Kollegen für ein paar Tage in Kroatien am Meer und dabei sind auch ein paar hübsche Bilder entsanden. Das ganze war in Umag:

bäume strand umag

baum vor meer umag

gischt felsen meer umag

klares meer umag

klares meer umag felsen

panorama meer umag

umag strand hdr 1

umag strand hdr 2

umag strand hdr 3

umag strand hdr 4

umag strand hdr 5

umag strand hdr 6 .jpg

vogel vor meer umag

Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Sonntag, 08.07.2018, 22:00
Eingeordnet unter: Fotos, Landschaft, Reisen, Sommersport, Uni


kirche san vito di cadore

morgen gebirge san vito di cadore

motorrad

nathan neben maschinen

pass panorama schnee

hdr felsen passo giao

selfie

suzuki dl650a 100000km

motorräder passo giau

walchensee hdr

blühender baum benediktbeürn

blühender baum benediktbeürn hdr

blüte weiss

löwenzahn blüte

nachmittagsstimmung benediktbeürn
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Sonntag, 27.05.2018, 22:13


althofen altstadt

buntes dach velden

casino velden

vrsic pass schnee passhöhe

nathan vrsic pass

socca tal hdr

klares wasser socca

staudamm lago di sauris mit wegweisern

lago di sauris

staumaür lago di sauris

tal sauris abfluss

Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Sonntag, 27.05.2018, 22:08
Eingeordnet unter: Italien, Landschaft, Motorrad-Touren, Reisen


Als letzten Eintrag vom diesjährigen Sommerurlaub gibt es noch einige Bilder vom kleinen Pal einem höchst beeindruckenden Berg mit viel geschichtlichem Hintergrund.

Am Weg auf den Plöckenpass hat sich uns schon ein traumhaftes Panorama geboten und beim Plöckenhaus sind diese zwei entstanden:
cellon gipfel hdr
Der Gipfel des Cellon am Morgen

noch ein hdr ausblick vom plöckenhaus
Und noch ein Berg - Namen hab ich vergessen, dafür is es ein hübsches HDR.

Weg ging es direkt vom Plöckenpass und in Richtung der Maschinengewehrnase und dann weiter direkt auf den kleinen Pal. Die vielen Bilder sprechen denke ich für sich selbst. Landschaftlich genauso herrlich wie vor dem geschichtlichen Hintergrund erschreckend. Wenn man erst einmal die am nächsten bei einander liegenden Frontlinien zwischen Österreich und Italien abgegangen ist kann man sich ungefähr vorstellen welche Höllenqualen die Soldaten hier einst erleben mussten während Granat- und Maschinengewehrhagel auf sie eingeschlagen hat.

Nur wenige hundert Meter abseits der damaligen Grenzlinien lässt nichts mehr an den damaligen Kriegsschauplatz erinnern, grüne Natur und normale (schöne) Berglandschaft. Genug der Worte, hier die Bilder:

maschinengewehrnase kleiner pal
Die Maschinengewehrnase beim Aufstieg auf den kleinen Pal


blick in die maschinengewehrnase kleiner pal
Der Blick in die Maschinengewehrnase

cellon panorama aufstieg kleiner pal
Das Panorama mit Blick auf den Cellon beim Aufstieg auf den kleinen Pal

fraünmantel kleiner pal
Ein Frauenmantel mit Wassertröpfchen am kleinen Pal

murmeltier
Auch ein Murmeltier hab ich beim Aufstieg erspäht..

steig auf kleinen pal
Eine Möglichkeit Richtung Gipfel ist der Weg über den Klettersteig...


michelle und ich am gipfel kleiner pal
Am Gipfel des kleinen Pal



panorama vom kleinen pal
Ein Panorama von kurz neben dem Gipfel. Schön zu sehen sind auch die Stellungen.

blick auf cellon gipfel
Und der Gipfel des Cellon hängt wieder mal in den Wolken...


Unter dem Gipfel haben die Soldaten damals weitverzweigte Tunnelsysteme für Nachschub und Unterminierung angelegt. Diese kann man auch heute noch betreten und sich einen Eindruck von der bedrückenden Enge des Stollens machen.


michelle vorm tunnelsytem kleiner pal
Michelle vorm Abstieg zum Tunnelsytem

abstieg ins tunnelsystem kleiner pal
Blick zurück beim Abstieg ins Tunnelsystem am kleinen Pal

da gehts noch weiter runter tunnel
Und immer weiter runter...

michelle im tunnelsystem
An manchen Stellen kann man sogar aufrecht stehen...aber viel mehr geht nicht. Meistens ist Bücken oder sogar Kriechen angesagt.

steile tunnelwände kleiner pal
Ganz ordentliches Gefälle da herinnen....

tunnel kleiner pal
...die Tunnel verzweigen sich und kommen wieder zusammen oder sie enden in blinden Stollen...

wasser im tunnel
Bei dieser Wasserlacke war Schluss für uns. Wir hatten keine Lust auf nasse Füße.

blick nach draussen
Am Weg zurück: Die wärmende Sommersonne. Im Stollensystem war es angenehm kühl.

Weiter ging es durch die Befestigungsanlagen von Österreichischer bis zur Italienischen Seite.


panzer kuppel von innen kleiner pal
Panzerkuppel von innen am kleinen Pal

panzer kuppel tafel kleiner pal

panzer kuppel von aussen kleiner pal
Panzerkuppel von außen am kleinen Pal

blick aus mg stellung auf trincerone
Blick aus einer MG Stellung auf die italienische Stellung Trincerone

schützengräben kleiner pal
Schützengräben am kleinen Pal

hdr vom gipfel des kleinen pal mit stellungen
HDR vom Gipfel des kleinen Pal mit den Stellungen


panorama vom kleinen pal richtung österreich
Und schließlich noch ein Panorama vom kleinen Pal in Richtung Österreich

Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Dienstag, 15.08.2017, 22:45


Am Ende unseres diesjährigen Sommerurlaubs haben Michelle und ich uns einen kleinen Bauernhof in Kötschach-Mauthen gesucht - den Lamprechtbauern. Sehr urig, gutes, bodenständiges Essen und sehr freundliche Bewirtung. Unser Zimmer war sauber, hell und mit bestem Ausblick über das Gailtal. Herz was willst du mehr. Da kommen wir gerne wieder.
Den Montag haben wir gleich für einen Klettersteig genutzt, den uns Mathias empfohlen hat - den Weg ohne Grenzen.
Um bis dahin auch ein wenig Geschichte zu erleben (davon gibt es hier um den Plöckenpass mehr als reichlich!), haben wir für den Zustieg den Cellon-Stollen gewählt. Sehr beeindruckend und ganz gemütlicher Einstiegsklettersteig aber durch einen zum Teil senkrechten Stollen durch den Berg von knapp über dem Plöckenpass hinauf auf die Cellon-Schulter. Cellon ist übrigens die italienische Bezeichnung für den Berg Frischenkofel. Überall in dem Gebiet hier gibt es Relikte vom Gebirgskrieg im 1. Weltkrieg zu entdecken und bestaunen.

cellon stollen schild
Das Schild beim Einstieg

cellon stollen aufwärts mit sicherungsseil
Aufwärts geht's - stets gesichert am Seil.

cellon stollen mit klampfen
Zahlreiche Klampfen erleichtern das Steigen.

lichtluken cellon stollen
Obwohl 14 solcher Lichtluken vorhanden sind, ist eine Stirnlampe sehr zu empfehlen.

ich im cellonstollen

michelle im cellon stollen

ausstieg vom cellonstollen
Der Ausstieg vom Cellon-Stollen



ausblick vom cellonstollen ausstieg auf polinik
Der Ausblick vom Cellon-Stollen Ausstieg auf den Polinik

Über die Cellon-Schulter geht es im Anschluss auf zum Weg ohne Grenzen.


blick auf den frischenkofel gipfel von der schulter aus
Blick auf den Frischenkofel (Cellon) Gipfel von der Schulter aus

blick von der cellon schulter nach italien
Blick von der Cellon-Schulter nach Italien

cellon schulter ausblick panorama
Und noch ein Panorama von der Schulter

stellungen auf der cellonschulter
Stellungen auf der Cellon-Schulter

weg ohne grenzen anfang
Der Anfang vom Weg ohne Grenzen

weg ohne grenzen klampfen wand
Dutzende solcher Klampfen sind für den Aufstieg notwendig.

weg ohne grenzen michelle

weg ohne grenzen gratwanderung
Auch mehrere solcher Gratwanderungen sind notwendig.

weg ohne grenzen panorama zwischendurch
Ein Panorama von zwischendurch

ich am weg ohne grenzen

michell weg ohne grenzen sw

weg ohne grenzen michelle am grat

weg ohne grenzen stellung ende
Bei dieser Stellung endet der Klettersteig Weg ohne Grenzen.

Über einen normalen Wanderweg geht es anschließend auf den Gipfel vom Frischenkofel/Cellon

stellung unterm gipfel
Bis zum Gipfel gibt es noch einige dieser Stellung zu entdecken

frischenkofel verrostete dosen 2

frischenkofel verrostete dosen

michelle und ich am frischenkofel
Michelle und ich am Frischenkofel Gipfel - das Wetter naja...

kleiner pal vom frischenkofel abstieg
Kleiner Pal vom Frischenkofel Abstieg

michelle beim abstieg vom frischenkofel
Michelle beim Abstieg vom Frischenkofel

leuchtende flechten am abstieg vom frischenkofel
Leuchtende Flechten am Abstieg vom Frischenkofel
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Montag, 14.08.2017, 22:22