Potablog 1338.at Header

 
Von 11.8. bis heute morgen war ich gemeinsam mit Berni bei Verwandten von mir in Berlin zu besuch. Wir hatten eine großartige Woche und haben wieder eine Menge gesehn. Besonders nett war unser Ausflug zum Ostseebad Kosserow mit der Usedomer Bäder Bahn (lol). Sogar das Wetter hat einiger maßen mitgespielt.
Natürlich gibts unzählige Fotos, aber ich mag ned alle online stellen. Ein paar gibts den Rest muss man sich halt bei mir offline ansehn.
Geflogen sind wir mit Air Berlin, wobei ich anmerken muss, dass die auch schon mal besser waren. Die Sandwichs die man bekommt sind nicht zum Essen, selbst Schuhsohle hätte vermutlich mehr Aroma und die Sitze sind derartig eng in jeder Richtung, dass man selbst in der einen Flugstunde schon fast klaustrophobisch wird. Aber immerhin für 100€ tour retour kann man ned viel sagen. Immerhin pünktlich und sauber.
Apropos Vekehrsmittel: Die Wiener Linien können sich bei den Berliner Vekehrsbetrieben (BVG) noch einige Scheiben abschneiden. Die Intervalle sind deutlich besser, die Stationen viel barrierefreier und pünktlich waren sie eigentlich auch immer.


Picture
Der Potsdamer Platz

Picture
Der Berliner Dom

Picture
Die Ostsee von Kosserow aus

weitere Bilder
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Montag, 18.08.2008, 18:31


Dieser Blogeintrag ist passwortgeschützt.
Um diesen Blogeintrag zu betrachten, geben Sie bitte unten das entsprechende Passwort ein.


Passwort:

Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Sonntag, 03.08.2008, 16:44


Gerade mim Rudi einige neue Bilder auf http://www.hofmann-teiche.at online gestellt.

Langsam nimmt das ganze ne gescheite Form an.

Picture
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Montag, 28.07.2008, 00:25


Am Mittwoch waren wir am Hochseilklettergarten Omunduntn in Altaussee. Es gibt 3 Parcours, die sich in ihrer Schwierigkeiten immer weiter steigern. Man wird von den sehr netten Trainern eingehend geschult und es wird einem alles gezeigt was man braucht um einen tollen Nachmittag zwischen den Bäumen zu verbringen.

Picture
Bereits mit der Ausrüstung ausgestattet am Weg zum Gelände

Picture
Ein kleiner Blick auf das Gelände mit den Hindernissen z.B. dem Einrad auf dem Seil

Picture
Die Startplattform von 2. und 3. Parcours.

Picture
Is doch gleich was anderes als die gewöhnlichen Strickleitern

Picture
Hat auch so seine Tücken so ein Kletternetz...

Picture
Die Holzschwebebalken waren nicht nur sehr wackelig, sondern durch den ständigen Regen total rutschig.

Picture
Flying Fox

Beim Flying Fox geht man zuerst ein Stückerl einen Hang hinauf, wird dann über so eine Rolle am Seil befestigt und mit den Selbstsicherungen gegeneinander geschnallt. Dannach geht es mit bis zu 75 km/h hinunter. Eine riesen Gaudi :D


Picture
Am Ende von jedem Parcours gibts so ein Stück zum Abseilen. Man steigt mehr oder weniger ins leere...

Der Spaß kostet 23€ pro Person und es zahlt sich eindeutig aus. Wenn das Wetter im August passt, bin ich sicher nochmal in den Seilen.

Beitrag nachträglich veröffentlicht.
Direktlink  Kommentare: 1 geschrieben von potassium am Mittwoch, 23.07.2008, 20:00
Eingeordnet unter: Ausseerland, Humor, Landschaft


Auf Grund des schlechten Wetters am Sonntag, beschlossen wir dem hiesigen Salzbergwerk einen Besuch abzustatten. War wieder ganz nett gemacht, obwohl nicht sonderlich aufregend.
Die Lichtspiele am See im Berg waren aber auch ganz nett, wenn auch ziemlich kitschig. Das Runde Ding in der Mitte ist eine Halbkugel aus Pappmasché oder so die halt aus "stylischen" Gründen dort rumsteht.

Picture

Picture

Picture

Oben erkennt man einen Teil von der Bergwand der in verschiedensten Farben angestrahlt wird und unten das gleiche an der Wasseroberfläche gespiegelt, in 3 verschiedenen Farbkombinationen.

Beitrag nachträglich veröffentlicht.
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Sonntag, 20.07.2008, 20:00
Eingeordnet unter: Ausseerland, Landschaft


Der erste Tag im Ausseerland dieses Jahr war noch mit gutem Wetter gesegnet. Bella und ich haben eine herrliche Tour durch 4 Bundesländer gemacht. Insgesamt rund 450km.

Start und Ziel war Altaussee in der Steiermark. Über die Koppenpassstraße ging es entlang des Hallstädtersees nach Gosau und von dort aus über den Pass Gschütt nach Abtenau.
Die Top ausgebaute B166 weiter nach St. Martin im Tennengebirge. Nach links auf die B99 Richtung Radstadt. Traumhafte Strecke.
Von Radstadt aus ging es über Untertauern nach Obertauern, wo echt alles unterwegs war, das mindestens 2 Räder hatte. Durch die Massen die unterwegs waren, war das überholen schon Dauersportübung....vor allem die dänischen Minivans mit nem RIESEN Anhänger hintendrauf die mit heißen 30km sich die Tauernpassstraße hinaufgequält haben waren besonders lästig, dicht gefolgt übrigens von den Niederländern und den deutschen Nachbarn.
Über St. Michal im Lungau und weiter über die B99 auf den Katschberg, wo wir dem Stau vor dem Katschbergtunnel gut entgangen sind.
Die zwar mautpflichtige aber top ausgebaute Nockalmstraße ist echt einen Besuch wert, egal ob Motorrad oder Auto. Herrliche Aussicht und tolle Kurven.

Picture
Der Blick von der Eisentalhöhe auf 2180m ü.d.M

Für den kleinen Hunger zwischendurch wird auf den Hütten auch gesorgt, wenngleich das Preis-Leistungs-Verhältniss aber eher mau ist.
Der B95 über die Turachher Höhe folgend und später auf der B97 nach Murau, hatten wir schon einen gepflegten Hunger. Was der Bauer nicht kennt ist er nicht - daher sind wir in Schöder zum Gasthof Hirschenwirt eingekehrt, wo wir bereits vor einigen Wochen sehr gut aßen. War auch dieses mal wieder super.
Klassisch ging es über den Sölkpass und seine herrliche Passstraße Richtung Ennstal, wo uns obwohl der zeitweise bedrohlichen Wolken kein Tropfen erwischte.

Picture

Picture
Der Blick vom Sölkpass Richtung Norden

Von Stein an der Enns ging es dann ein kurzes Stück auf der B320 entlang, bis man kurz nach Niederöblarn, wo die B320 in einer scharfen Linkskurve die Enns überquert geradeaus die Öblanerstraße Richtung Altirdning fahren kann - dort gibts nämlich keine nervigen 70er Beschränkungen und es is viel weniger Vekehr.
Weiter über Trautenfells und die B146 über Bad Mitterndorf nach Altaussee zurück.
Perfektes Wetter den ganzen Tag und einfach eine großartige Tour.

Beitrag nachträglich veröffentlicht.
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Samstag, 19.07.2008, 20:00


Mein neuestes Projekt ist die Site www.hofmann-teiche.at.
Rudolf Hofmann stellt dort seine Teiche, Turopolje-Schweine, seinen allseits bekannten und beliebten Nussschnaps und einiges mehr vor.

Picture

Die Bilder wurden freundlicherweise von Theo und Dennis zu Verfügung gestellt. Noch einmal ein riesen DANKESCHÖN.

Die Seite ist ohne aktive Inhalte und kommt vollständig ohne Programmierung aus.
Sie wurde erfolgreich auf XHTML 1 und CSS 2 überprüft und besteht beide Validierungen.
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Donnerstag, 17.07.2008, 23:46


Dennis hat auf ROFLBOA einige Fotos von unserem gestrigen Ausflug zum Rudi gepostet.

Und ein unglaublich herziges Schweindivideo.

Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Freitag, 04.07.2008, 16:26


Gestern bin ich gemeinsam mit der Bella, meinem Onkel und dessen Freundin zu einer 2tägigen Motorradtour aufgebrochen.
Hingefahren sind wir über Mödling, Puchberg am Schneeberg, Semmering, Ratten und über die B72 bis Graz.
Weiter über Voitsberg, Edelschrott und die Pack nach Kärnten. Über das Klipitztörl und St. Veit an der Glan sind wir dann nach Velden am Wörthersee.
Velden hatte den total Cannesflair. Ziemlich nobel alles, herrliches Wetter, traumhafte Landschaft. Einfach super :)
Am Abend waren wir super essen und wurden sogar von der Freudin meines Onkels eingeladen, Danke nochmal!
Nachdem wir im Hotel Binder genächtigt hatten und ein traumhaftes Frühstück auf der Terasse genossen, sind wir gleich weiter über den Köstenberg in Richtung Turacher Höhe.

Auf der Turacher Höhe

Picture

Picture

Picture

Über Murau ging es nach Schöder, wo mir in einem kleinen Gasthof (der Name ist mir leider entfallen) sehr gut Mittag aßen und eine wohltuende Pause einlegten.
Gestärkt machten wir uns über den Sölkpass auf den Weg in Richtung Ennstal. In Irdning ham wir uns wieder eine Pause gegönnt und sind in der Konditorei Guglhupf eingekehrt, ebenfalls sehr zu empfehlen.
Über Spital am Phyrn und Windischgarsten ging es fortan über Altenmartk bei St. Gallen, Lunz am See, Erlaufsee und übers Gscheid nach Kernhof.
Von St. Aegyd am Neuwalde, Kalte Kuchl, Kleinzell, Rainfeld und den Gerichtsberg nach Alland und von dort wieder nach Hause.
Insgesamt waren es 917km die wir gefahren sind.
Es war ein sehr netter Ausflug und meine Motorradskillz haben sich um mind. 20 Punkte increased :D

Karte bei Google-Maps
ansehen.
Direktlink  Kommentare: 1 geschrieben von potassium am Sonntag, 22.06.2008, 22:38


Dieser Blogeintrag ist passwortgeschützt.
Um diesen Blogeintrag zu betrachten, geben Sie bitte unten das entsprechende Passwort ein.


Passwort:

Direktlink  Kommentare: 1 geschrieben von potassium am Sonntag, 15.06.2008, 16:43