Potablog 1338.at Header

 
Am Sonntag haben Michelle, Mercedes, Florentine, Sarah und ich uns auf gemacht ins Mendlingtal in der Nähe von Göstling an der Ybbs. Das Gebiet kennen Michelle und ich eigentlich sonst nur vom Motorrad fahren, doch diesmal haben wir das Gebiet per Pedes erforscht.

michelle beim weggehen

wasser über mühlrad

sarah als kutscher
Sarah als Kutscher

traumhaftes sommerwetter

merc und flo beim balancieren
Merc und Flo beim Balancieren

michelle beim balancieren
Michelle beim Balancieren

bach mit brücke mendlingtal
Am Anfang vom Mendlingtal

die mädels auf einer brücke
Die Mädels auf einer Brücke

sarah als gnom
Sarah als Gnom

fingergut
Ein hübscher Fingergut

die mädels im mendlingtal
Und nochmal die vier Grazien

fliessendes nass

kaltes klares wasser

klamm bach mit wasserfall
Der Klammbach mit Wasserfall

kühles nass zur erfrischung

sarah und michelle vor bacherl
Sarah und Michelle vor der Quelle des Mendlingbaches


mendlingtal bach

mendlingtal bach mit steg
Mendlingtalbach mit Steg

michelle und ich
Michelle und ich vor der Quelle des Mendlingbaches

noch mehr wasser

holz trift kanal
Holztrift Kanal

holz trift trennanlage
Holztrift Trennanlage

Am Ende des Mendlingtal gibt es eine Jausenstation, bei der Gerade Knödelwochen waren. Dort sind wir natürlich prompt eingekehrt und haben uns die Bäuche vollgeschlagen mit allerlei Leckereien. Anschließend ging es den gleichen Weg zurück durch das Mendlingtal und weiter zum Erlaufsee. Dort haben wir den Sonntag Nachmittag/Abend verbracht und konnten noch das kühle Nass genießen.

panorama erlaufsee
Panorama vom Erlaufsee
Direktlink  Kommentare: 2 geschrieben von potassium am Dienstag, 12.07.2016, 21:21
Eingeordnet unter: Fotos, Landschaft, Reisen, Sommersport


In unserem diesjährigen Sommerurlaub in Grundlsee haben Michelle und ich eine nette Radtour auf den Ressen gemacht. Vorbei am Zloam-Schlepplift geht es erst einmal steil eine Forststraße bergauf, welche sich dann in einigen Kurven und 3 Serpentinen bis auf den Sattel zwischen Archkogel und Ressen schlängelt. Dort ist auch die Mittelstation der Materialseilbahn des örtlichen Gibsbergwerks, das den abgebauten Gips von Gössl nach Bad Aussee transportiert.
Weiter geht es dann noch ca. 15 Minuten hinauf bis fast auf den Gipfel vom Ressen. Nur die letzten paar Meter muss man in Ermangelung einer Straße zu Fuß zurücklegen. Seit dem Orkan Kyrill vor einigen Jahren hat der Berg einige massive Schrammen und hat einen Großteil seiner Bewaldung verloren. Dafür wurde diese Forststraße bis ganz hinauf gebaut (für den Holzabtransport), welche Sportlern zu gute kommt.
Insgesamt sind es von Grundlsee/Untertressen aus 18 km und 800 Höhenmeter.
Fotos gibt's natürlich auch wieder:

michelle bei der auffahrt auf den ressen
Michelle bei der Auffahrt auf den Ressen

grundlsee mit schlösschen von ressen
Grundlsee mit Schlösschen vom Ressen aus

michelle mit unseren rädern
Michelle mit unseren Rädern

panorama ressen 1

panorama ressen 2


schiff am grundlsee mit wellen vom ressen


zwei seenblick grundlsee toplitzsee vom ressen
Zwei-Seenblick - Grundlsee und Toplitzsee vom Ressen aus

Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Montag, 17.08.2015, 23:12
Eingeordnet unter: Ausseerland, Fotos, Landschaft, Sommersport


Nachdem mein Galaxy S3 den gewaltsamen Tod durch eine hinterhältige Steinstufe gestorben ist, musste Ersatz für das Gerät her. Auf Nikos Empfehlung hin, hab ich mir das One von dem chinesischen Startup OnePlus angesehen. Dieses Gerät ging bis dahin vollständig an mir vorüber, hat aber im Allgemeinen recht gute Rezensionen. Von den Benchmarks ist es zwischen Galaxy S5 und S6 anzusiedeln.

Bis jetzt bin ich sehr zufrieden damit. Der große Bildschirm ist zwar ungewohnt gewesen, dafür ermöglicht er ein sehr angenehmes Arbeiten sogar begrenzt mit Office-Dokumenten.

Über die Features und technischen Daten des OPO informiert die Website von OnePlus sehr detailiert, deswegen werde ich darüber hier nix schreiben.

Ich empfehle das Gerät, welches mit Cyanogenmod 11 ausgeliefert wirdm von Anfang an zu rooten, weil ein nachträgliches Rooten mit einem Komplettverlust aller Daten einhergeht. Zumindest, falls man ein Recovery-Programm ala Clockwork Mod oder TWRP installieren möchte, dafür muss nämlich der Bootloader erst entsperrt werden und das geht mit dem kompletten Wipe des Gerätes einher. It's not a bug - it's a feature.

Eine Anleitung zum rooten, welche bei mir problemlos funktioniert hat, findet man im Android-Hilfe.de Forum.

Was ich auch noch empfehlen kann sind die CyanogenMod Tips von giga.de.

Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Dienstag, 07.04.2015, 23:41


Den ersten Tag des diesjährigen Sommerurlaubs haben wir genutzt um bei wenig stabilem Wetter eine kleine Wanderung oder sagen wir lieber Spaziergang zur Zimitzalm zu unternehmen.
Der Weg geht vom "Bergsteigerparkplatz" in Grundlsee durch den Wald parallel zum Zimitzbach hinauf bis auf die Alm, wo man im Sommer am Nachmittag mit einfacher, aber vorzüglicher Hausmannskost und beispielsweise köstlichem Most erfrischt wird.

michelle susanne am weg zur zimitzalm
Michelle und Susanne am Weg zur Zimitzalm

michelle vor wasserfall
Michelle vor Wasserfall

wasserfall mit gischt
Wasserfall mit Gischt

mama im baum
Mama im Baum

wasserfall zimitzalm wanderweg
Wasserfall beim Zimitzalm Wanderweg

bach oberhalb vom wasserfall
Bach oberhalb vom Wasserfall

ich am felsen vorm wasserfall
Ich am Felsen vorm Wasserfall

malerischer felsen im wasserfall
Malerischer Felsen im Wasserfall

blumenwiese auf der zimitzalm
Blumenwiese auf der Zimitzalm

almhütten auf der zimitzalm
Almhütten auf der Zimitzalm
Direktlink  Kommentare: 1 geschrieben von potassium am Montag, 28.07.2014, 12:08