Potablog 1338.at Header

 
Nachdem Apple mit einer neuen SQLite Datenbank dafür gesorgt hat, dass iPod Nanos der 6. Generation und einige mehr nicht mehr mit alternativen Programmen mit Musik versorgt werden konnten war man auf dieses unaussprechliche iTunes gebunden.
Nun hat unlängst iTunes jeglichen Dienst versagt und so war ich - wieder einmal - gezwungen nach einer Alternative zu suchen. Leider ist es mit Winamp weiterhin nicht möglich, aber es gibt $Deity sei Dank Abhilfe: MediaMonkey.

Einfach, schnell, gratis und funktioniert wunderbar!
Direktlink  Kommentare: 2 geschrieben von potassium am Dienstag, 05.02.2013, 00:02
Eingeordnet unter: Allgemein, HowTo, Musik, Softwarereview, Windows


Eine meiner virtuellen Virtualbox Maschinen hatte unlängst zu wenig Festplatten speicher wodurch ich gezwungen war diese zu vergrößern. Dies funktionierte mit vboxmanage modifyhd --resize recht gut. Anschließend muss man noch mittels einer Live-CD booten und die Partition auch entsprechend vergrößern.
Wie immer ist dabei etwas schief gelaufen und es hat mir das Filesystem von dieser ominösen 100 MB Partition zerstört.
Also mittels der Windows-DVD gebootet und unzählige male bootrec.exe /fixboot bzw /fixmbr probiert. Komplett ohne Erfolg. Irgendwann bin ich dann GSD auf BCDBoot gestoßen, was das Problem dann ratz fatz behoben hat.
bcdboot f:\windows /s c:
Und nach 2 maligem durchlaufen von checkdisk war alles wieder beim alten.
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Samstag, 29.12.2012, 23:17
Eingeordnet unter: HowTo, Linux, Windows


If you try to remote shutdown your windows 2008 server with the following *nix command
Code
net rpc shutdown -f -t 0 -c "remote shutdown" -I your_servers_ip -U special_shutdown_user%special_shutdown_users_password

and the only result is
ZitatWERR_CALL_NOT_IMPLEMENTED

Then you have to give the special_shutdown_user user the right to force remote shutdown at the secpol.msc.

Hoping that this helps someone.
Direktlink  Kommentare: 1 geschrieben von potassium am Donnerstag, 05.07.2012, 20:34
Eingeordnet unter: Linux, Netzwerke, Softwarereview, Windows


Will man auf die administrativen Freigaben (zB \\server\c$) auf einem System zugreifen, wo ein Windows Vista oder neuer läuft, so muss folgende Änderungen in der Registry durchgeführt werden:
Beim Schlüssel
CodeHKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System

ein neuer DWORD-Wert angelegt werden mit folgendem Namen und dem Wert 1
CodeLocalAccountTokenFilterPolicy

Nach einem Neustart des Systems, ist der Zugriff problemlos möglich.

Hinweis: Falls man den Benutzer Administrator (und nicht einen Benutzer der Gruppe Administratoren) benützt, ist dieser Schritt eventuell nicht notwendig, selbiges gilt, falls UAC ausgeschalten ist.

Gefunden im Winhelpline Forum
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Mittwoch, 09.03.2011, 18:23


Zitat<snowsong@work> hab an fasching zwei damen kennen gelernt
<snowsong@work> eine davon 19, hatte n kleid an, ging als gothic schlampe... war sau hübsch, sau heiß...
<snowsong@work> tja und die hab ich nu für was unverbindliches überredet
<snowsong@work> und sie wollt sich rausreden, weil menschenscheu und schizophren und blabla... wobei ich das teilweise sogar glaub
<snowsong@work> naja, stell dir das mal vor
<snowsong@work> du hast ne frau
<snowsong@work> mit zwei persönlichkeiten
<snowsong@work> das is wie...
<snowsong@work> Ein physischer Rechner mit 2 virtuellen Maschinen> Einmal Linux, einmal Windows
<snowsong@work> Linux, wenn man lust hat, hardcore zu schrauben, zu basteln.. was härteres, böseres
<snowsong@work> und wenn man sichs bequem machen möcht, dann bootet man windows - einfach, klickibunt, zum "genießen"
<snowsong@work> BDSM <> BlümchenSex, du verstehst?
<theabyzz> geiler vergleich XD sowas kann nur von nem sex süchtigen informatiker kommen
<snowsong@work> Richtig! :D

*lol*
Von GBO
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Samstag, 16.06.2007, 17:31