Potablog 1338.at Header

 
Anfang Juni war ich mit einigen Uni Kollegen für ein paar Tage in Kroatien am Meer und dabei sind auch ein paar hübsche Bilder entsanden. Das ganze war in Umag:

bäume strand umag

baum vor meer umag

gischt felsen meer umag

klares meer umag

klares meer umag felsen

panorama meer umag

umag strand hdr 1

umag strand hdr 2

umag strand hdr 3

umag strand hdr 4

umag strand hdr 5

umag strand hdr 6 .jpg

vogel vor meer umag

Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Sonntag, 08.07.2018, 22:00
Eingeordnet unter: Fotos, Landschaft, Reisen, Sommersport, Uni


kirche san vito di cadore

morgen gebirge san vito di cadore

motorrad

nathan neben maschinen

pass panorama schnee

hdr felsen passo giao

selfie

suzuki dl650a 100000km

motorräder passo giau

walchensee hdr

blühender baum benediktbeürn

blühender baum benediktbeürn hdr

blüte weiss

löwenzahn blüte

nachmittagsstimmung benediktbeürn
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Sonntag, 27.05.2018, 22:13


althofen altstadt

buntes dach velden

casino velden

vrsic pass schnee passhöhe

nathan vrsic pass

socca tal hdr

klares wasser socca

staudamm lago di sauris mit wegweisern

lago di sauris

staumaür lago di sauris

tal sauris abfluss

Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Sonntag, 27.05.2018, 22:08
Eingeordnet unter: Italien, Landschaft, Motorrad-Touren, Reisen


Als letzten Eintrag vom diesjährigen Sommerurlaub gibt es noch einige Bilder vom kleinen Pal einem höchst beeindruckenden Berg mit viel geschichtlichem Hintergrund.

Am Weg auf den Plöckenpass hat sich uns schon ein traumhaftes Panorama geboten und beim Plöckenhaus sind diese zwei entstanden:
cellon gipfel hdr
Der Gipfel des Cellon am Morgen

noch ein hdr ausblick vom plöckenhaus
Und noch ein Berg - Namen hab ich vergessen, dafür is es ein hübsches HDR.

Weg ging es direkt vom Plöckenpass und in Richtung der Maschinengewehrnase und dann weiter direkt auf den kleinen Pal. Die vielen Bilder sprechen denke ich für sich selbst. Landschaftlich genauso herrlich wie vor dem geschichtlichen Hintergrund erschreckend. Wenn man erst einmal die am nächsten bei einander liegenden Frontlinien zwischen Österreich und Italien abgegangen ist kann man sich ungefähr vorstellen welche Höllenqualen die Soldaten hier einst erleben mussten während Granat- und Maschinengewehrhagel auf sie eingeschlagen hat.

Nur wenige hundert Meter abseits der damaligen Grenzlinien lässt nichts mehr an den damaligen Kriegsschauplatz erinnern, grüne Natur und normale (schöne) Berglandschaft. Genug der Worte, hier die Bilder:

maschinengewehrnase kleiner pal
Die Maschinengewehrnase beim Aufstieg auf den kleinen Pal


blick in die maschinengewehrnase kleiner pal
Der Blick in die Maschinengewehrnase

cellon panorama aufstieg kleiner pal
Das Panorama mit Blick auf den Cellon beim Aufstieg auf den kleinen Pal

fraünmantel kleiner pal
Ein Frauenmantel mit Wassertröpfchen am kleinen Pal

murmeltier
Auch ein Murmeltier hab ich beim Aufstieg erspäht..

steig auf kleinen pal
Eine Möglichkeit Richtung Gipfel ist der Weg über den Klettersteig...


michelle und ich am gipfel kleiner pal
Am Gipfel des kleinen Pal



panorama vom kleinen pal
Ein Panorama von kurz neben dem Gipfel. Schön zu sehen sind auch die Stellungen.

blick auf cellon gipfel
Und der Gipfel des Cellon hängt wieder mal in den Wolken...


Unter dem Gipfel haben die Soldaten damals weitverzweigte Tunnelsysteme für Nachschub und Unterminierung angelegt. Diese kann man auch heute noch betreten und sich einen Eindruck von der bedrückenden Enge des Stollens machen.


michelle vorm tunnelsytem kleiner pal
Michelle vorm Abstieg zum Tunnelsytem

abstieg ins tunnelsystem kleiner pal
Blick zurück beim Abstieg ins Tunnelsystem am kleinen Pal

da gehts noch weiter runter tunnel
Und immer weiter runter...

michelle im tunnelsystem
An manchen Stellen kann man sogar aufrecht stehen...aber viel mehr geht nicht. Meistens ist Bücken oder sogar Kriechen angesagt.

steile tunnelwände kleiner pal
Ganz ordentliches Gefälle da herinnen....

tunnel kleiner pal
...die Tunnel verzweigen sich und kommen wieder zusammen oder sie enden in blinden Stollen...

wasser im tunnel
Bei dieser Wasserlacke war Schluss für uns. Wir hatten keine Lust auf nasse Füße.

blick nach draussen
Am Weg zurück: Die wärmende Sommersonne. Im Stollensystem war es angenehm kühl.

Weiter ging es durch die Befestigungsanlagen von Österreichischer bis zur Italienischen Seite.


panzer kuppel von innen kleiner pal
Panzerkuppel von innen am kleinen Pal

panzer kuppel tafel kleiner pal

panzer kuppel von aussen kleiner pal
Panzerkuppel von außen am kleinen Pal

blick aus mg stellung auf trincerone
Blick aus einer MG Stellung auf die italienische Stellung Trincerone

schützengräben kleiner pal
Schützengräben am kleinen Pal

hdr vom gipfel des kleinen pal mit stellungen
HDR vom Gipfel des kleinen Pal mit den Stellungen


panorama vom kleinen pal richtung österreich
Und schließlich noch ein Panorama vom kleinen Pal in Richtung Österreich

Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Dienstag, 15.08.2017, 22:45


Am Ende unseres diesjährigen Sommerurlaubs haben Michelle und ich uns einen kleinen Bauernhof in Kötschach-Mauthen gesucht - den Lamprechtbauern. Sehr urig, gutes, bodenständiges Essen und sehr freundliche Bewirtung. Unser Zimmer war sauber, hell und mit bestem Ausblick über das Gailtal. Herz was willst du mehr. Da kommen wir gerne wieder.
Den Montag haben wir gleich für einen Klettersteig genutzt, den uns Mathias empfohlen hat - den Weg ohne Grenzen.
Um bis dahin auch ein wenig Geschichte zu erleben (davon gibt es hier um den Plöckenpass mehr als reichlich!), haben wir für den Zustieg den Cellon-Stollen gewählt. Sehr beeindruckend und ganz gemütlicher Einstiegsklettersteig aber durch einen zum Teil senkrechten Stollen durch den Berg von knapp über dem Plöckenpass hinauf auf die Cellon-Schulter. Cellon ist übrigens die italienische Bezeichnung für den Berg Frischenkofel. Überall in dem Gebiet hier gibt es Relikte vom Gebirgskrieg im 1. Weltkrieg zu entdecken und bestaunen.

cellon stollen schild
Das Schild beim Einstieg

cellon stollen aufwärts mit sicherungsseil
Aufwärts geht's - stets gesichert am Seil.

cellon stollen mit klampfen
Zahlreiche Klampfen erleichtern das Steigen.

lichtluken cellon stollen
Obwohl 14 solcher Lichtluken vorhanden sind, ist eine Stirnlampe sehr zu empfehlen.

ich im cellonstollen

michelle im cellon stollen

ausstieg vom cellonstollen
Der Ausstieg vom Cellon-Stollen



ausblick vom cellonstollen ausstieg auf polinik
Der Ausblick vom Cellon-Stollen Ausstieg auf den Polinik

Über die Cellon-Schulter geht es im Anschluss auf zum Weg ohne Grenzen.


blick auf den frischenkofel gipfel von der schulter aus
Blick auf den Frischenkofel (Cellon) Gipfel von der Schulter aus

blick von der cellon schulter nach italien
Blick von der Cellon-Schulter nach Italien

cellon schulter ausblick panorama
Und noch ein Panorama von der Schulter

stellungen auf der cellonschulter
Stellungen auf der Cellon-Schulter

weg ohne grenzen anfang
Der Anfang vom Weg ohne Grenzen

weg ohne grenzen klampfen wand
Dutzende solcher Klampfen sind für den Aufstieg notwendig.

weg ohne grenzen michelle

weg ohne grenzen gratwanderung
Auch mehrere solcher Gratwanderungen sind notwendig.

weg ohne grenzen panorama zwischendurch
Ein Panorama von zwischendurch

ich am weg ohne grenzen

michell weg ohne grenzen sw

weg ohne grenzen michelle am grat

weg ohne grenzen stellung ende
Bei dieser Stellung endet der Klettersteig Weg ohne Grenzen.

Über einen normalen Wanderweg geht es anschließend auf den Gipfel vom Frischenkofel/Cellon

stellung unterm gipfel
Bis zum Gipfel gibt es noch einige dieser Stellung zu entdecken

frischenkofel verrostete dosen 2

frischenkofel verrostete dosen

michelle und ich am frischenkofel
Michelle und ich am Frischenkofel Gipfel - das Wetter naja...

kleiner pal vom frischenkofel abstieg
Kleiner Pal vom Frischenkofel Abstieg

michelle beim abstieg vom frischenkofel
Michelle beim Abstieg vom Frischenkofel

leuchtende flechten am abstieg vom frischenkofel
Leuchtende Flechten am Abstieg vom Frischenkofel
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Montag, 14.08.2017, 22:22


Auf dem Weg vom Ausserland nach Kärnten haben wir dem Malta-Tal und der örtlichen Talsperre einen besuch abgestattet. Die Straße hinauf ist ganz nett, die Maut aber richtig teuer mit 20.
Leider war auch das Wetter nicht einwandfrei und so haben wir nur recht wenig Zeit oben verbracht. Fotos gibt's trotzdem ein paar:


wasserfall maltatal
Unzählige Wasserfälle kann man im Maltatal sehen. Dieser hier ist bei der erzwungenen Pause weil die Straße einige Zeit nur einspurig ist und daher immer geblockt mittels Ampelschaltung zu befahren ist.

wartezeit anzeige-
Na die hat auch schon bessere Zeiten gesehen...


maltatal sperre mit tal übersicht
Die Talsperre mit dem Tal davor


berge maltatal stausee
Oben auf der Sperre - die Berge rundum

maltatalsperre panorama

blick in die tiefe
..geht ganz schön tief runter da...

maltatalsperre
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Sonntag, 13.08.2017, 22:22
Eingeordnet unter: Fotos, Landschaft, Reisen


Im Rahmen des COST Meetings auf dem ich war besuchten wir auch eine nahe gelegene Salzmine in Turda.

beleuchteter salzkristall salzmine turda rumänien

gänge salzmine turda rumänien

grosser raum salzmine turda rumänien

kunst und boote salzmine turda rumänien

logo salzmine turda rumänien

riesenrad salzmine turda rumänien

salz stalaktiten salzmine turda rumänien

salzformation salzmine turda rumänien

salzkruste salzmine turda rumänien

salzschichten salzmine turda rumänien

spiegelung wasser 2 salzmine turda rumänien

spiegelung wasser salzmine turda rumänien

tischtennisplätze salzmine turda rumänien

winde salzmine turda rumänien


Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Dienstag, 02.05.2017, 22:36
Eingeordnet unter: Fotos, Reisen


Vor einiger Zeit war ich beruflich in Cluj-Napoca in Rumänien. Davon auch hier ein paar Fotos:

kleiner somesch cluj-napoca

altar orthodoxe kirche cluj

ethnographisches museum parcul heiligenbilder holzdecke

ethnographisches museum parcul kirchendach

ethnographisches museum parcul schloss

kirchenschiff orthodoxe kirche cluj

mathias rex cluj

oper cluj

orthodoxe kirche cluj

rumänische flaggen in cluj

Leider habe ich überhaupt keine Zeit einen Text dazu zu schreiben...
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Dienstag, 02.05.2017, 22:36
Eingeordnet unter: Fotos, Landschaft, Reisen


Dieses Jahr gibts von unserem Sommerurlaub im Ausseerland hauptsächlich Bilder vom Klettersteigen und Wanderungen. Ganz untypisch haben wir dieses Jahr keine einzige Motorradtour gemacht. Den Anfang der Bilder macht daher dieses Jahr der Sophie Klettersteig am Loser. Zuvor haben wir bereits den Übungsklettersteig in Bad Goisern sowie den Laserer Klettersteig am Gosausee.

Michelle und ich haben uns bereits im Winter mit einem Klettersteig-Set eingedeckt und Mama hat sich in Bad Aussee eins ausgeborgt. Auch die zusätzlichen Bandschlingen, von Mathias und Anna empfohlen, haben sich bei jedem unserer Steige dieses Jahr bewährt.

Diese Fotos sind übrigens von meinem Bruder, der von unten uns drei fotografiert hat.

mama beim einsteig sophienklettersteig
<mama beim Einsteig am Sophienklettersteig

michelle beim einstieg des sophienklettersteigs
Michelle beim Einstieg des Sophienklettersteigs

ich am sophien klettersteig loser
Ich am Sophienklettersteig am Loser

alle drei am sophienklettersteig

ich in der wand sophienklettersteig

michelle entspannt in der wand sophienklettersteig
Michelle entspannt in der Wand am Sophienklettersteig

Nach dem Steig ging es dann noch klassisch über die Augstalm auf den Bräuningzinken.

michelle und ich am bräuningzinken
Michelle und ich am Bräuningzinken

dohle am bräuningzinken
Die Dohlen waren frech, aber haben geschickt nach Keksbröseln geschnappt.

panorama bräuningzinken totes gebirge
Ein Panorama vom Bräuningzinken aus in Richtung Totes Gebirge

michelle beim abstieg vom atterkogel
Michelle beim Abstieg vom Atterkogel

panorama augstsee losermassiv
Und noch ein Panorama vom Augstsee und dem Losermassiv

augstsee HDR
Ein kitschiges HDR vom Augstsee gibt es auch noch.
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Freitag, 29.07.2016, 22:00


Am Sonntag haben Michelle, Mercedes, Florentine, Sarah und ich uns auf gemacht ins Mendlingtal in der Nähe von Göstling an der Ybbs. Das Gebiet kennen Michelle und ich eigentlich sonst nur vom Motorrad fahren, doch diesmal haben wir das Gebiet per Pedes erforscht.

michelle beim weggehen

wasser über mühlrad

sarah als kutscher
Sarah als Kutscher

traumhaftes sommerwetter

merc und flo beim balancieren
Merc und Flo beim Balancieren

michelle beim balancieren
Michelle beim Balancieren

bach mit brücke mendlingtal
Am Anfang vom Mendlingtal

die mädels auf einer brücke
Die Mädels auf einer Brücke

sarah als gnom
Sarah als Gnom

fingergut
Ein hübscher Fingergut

die mädels im mendlingtal
Und nochmal die vier Grazien

fliessendes nass

kaltes klares wasser

klamm bach mit wasserfall
Der Klammbach mit Wasserfall

kühles nass zur erfrischung

sarah und michelle vor bacherl
Sarah und Michelle vor der Quelle des Mendlingbaches


mendlingtal bach

mendlingtal bach mit steg
Mendlingtalbach mit Steg

michelle und ich
Michelle und ich vor der Quelle des Mendlingbaches

noch mehr wasser

holz trift kanal
Holztrift Kanal

holz trift trennanlage
Holztrift Trennanlage

Am Ende des Mendlingtal gibt es eine Jausenstation, bei der Gerade Knödelwochen waren. Dort sind wir natürlich prompt eingekehrt und haben uns die Bäuche vollgeschlagen mit allerlei Leckereien. Anschließend ging es den gleichen Weg zurück durch das Mendlingtal und weiter zum Erlaufsee. Dort haben wir den Sonntag Nachmittag/Abend verbracht und konnten noch das kühle Nass genießen.

panorama erlaufsee
Panorama vom Erlaufsee
Direktlink  Kommentare: 2 geschrieben von potassium am Dienstag, 12.07.2016, 21:21
Eingeordnet unter: Fotos, Landschaft, Reisen, Sommersport