Potablog 1338.at Header

 
Wenn ihr das schon von mir behauptet, seht euch mal aMindWellArmed an:
Meine Favoriten sind folgende:
Zitat
  • buy a clean, cheap keyboard and glue it shut so that no hardware keylogger or microphone can be implanted into it; switch keyboards if you have a Model M
  • to protect against BIOS rootkits, take out the Flash chip, cut off the Write Enable pin, put it back in, and seal it off with epoxy glue so everyone trying to Flash it will have to destroy your motherboard.
  • if you're really paranoid disassemble audit the BIOS code beforehand
  • Cold boot attacks are hard to defend against by anything other than gluing your memory into the banks with epoxy.
  • CD-Rs have digits and characters carved/lasered/whatevered into their inner ring close to the center which are probably unique to every disc: memorize those and always check them in case someone tries to slip you a fake CD-ROM

  • Source: reddit.com Via m3s Soup

    Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Freitag, 03.02.2012, 11:06


    Zitat...wenn Du andere Nutzer dazu bringst, von Skype, ICQ und MSN auf XMPP zu wechseln, damit sie ordentlich mit Dir reden können...

    Woher kenn ich das nur? :D

    Via Real Life RSS
    Direktlink  Kommentare: 12 geschrieben von potassium am Mittwoch, 08.06.2011, 08:21


    Picture
    Direktlink  Kommentare: 2 geschrieben von potassium am Mittwoch, 24.11.2010, 16:24


    Ich hab zu Weihnachten das Buch Am Ende der Leitung bekommen und bin nun endlich dazu gekommen einiges davon zu lesen. Bei dem Buch handelt es sich um Sammelwerk von Aufsätzen und Gedichte(n?) zum Thema Privatspähre, Datenschutz und Überwachungsstaat.

    Picture
    Der Einband hat ein wenig unter dem Nachtdienst gelitten

    Der Verein quintessenz hat dazu einen Literaturwettbewerb ins Leben gerufen und die besten Geschichten in diesem Buch veröffentlicht. Bis jetzt bin ich bei der Hälfte und muss sagen, dass das Buch hält, was es verspricht. Es sind alles samt Dystopien, welche aufzeigen wie es sein könnte, wenn sich die Menschen nicht bald eines besseren besinnen und die sinnlose Angst vor dem ungewissen ablegen.
    Am beeindruckendsten fand ich bis jetzt die Geschichte eines Mannes, der unauffälliger und unschuldiger nicht leben konnte und gerade deswegen in das Visier des Staatsschutzes gelangt ist. Für den Staatsschutz ist es unvorstellbar, dass jemand so unauffällig lebt, dass im Endeffekt jedes Mittel Recht is irgendetwas schmutziges an seinem Leben zu finden. Mit schrecklichen Folgen...

    Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Montag, 04.01.2010, 03:23


    Wie Heise berichtet hat der CCC ein Papier veröffentlicht mit einem Gutachten zur
    Verfassungsbeschwerde gegen die Vorratsdatenspeicherung der Telekommunikationsdaten.

    Zitat... Durch die Ausforschung von Beziehungsnetzwerken, Aufenthaltsorten und Abfolgen von Kommunikation könne ein "nahezu vollständiges Profil der Persönlichkeit eines Betroffenen erstellt und über die Zeit fortentwickelt werden". ...


    Zitat...Der CCC zieht das Fazit: "Die Gefahr von Datenmissbräuchen sowie die Möglichkeiten, Rückschlüsse auf intime Details, Aufenthaltsorte, Gewohnheiten und Vorlieben im Leben jedes einzelnen Bürgers zu ziehen, stehen in keinem Verhältnis zu dem möglicherweise im Einzelfall bestehenden Vorteil bei der Strafverfolgung." Die Vorratsdatenspeicherung potenziere vielmehr die Risiken und Überwachungsfolgen in einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft.

    Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Montag, 06.07.2009, 16:41


    Zitat"Es ist ein Fehler aufgetreten oder Du bist nicht eingeloggt!"

    Erscheint alle Nasenlang bei StudiVZ, wenn man zB seine Nachrichten ansehen will, Fotos vergrößern oder andere Funktionen die auf Javascript basieren.
    Für einige ist es möglich Javascript kurzzeitig zu deaktivieren (zB Nachrichten), andere gehen dann gar nicht mehr.
    Abhilfe hat Temporär mal das Löschen der Internetspuren in Opera gebracht. Dabei werden temporäre Sessioncookies, der komplette Cache, die Liste der besuchten Seiten sowie die Liste der Transfairs gelöscht.
    Nun gehts wieder.
    Im Firefox gibts so eine Funktion auch, dort heißt sie jedoch "Private Daten löschen".
    Dann kann man auswählen was man alles löschen möchte. Die vorausgewählten Daten dürften ziemlich brauchbar sein.
    Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Dienstag, 04.11.2008, 22:22


    ZitatE-Voting ist wie Kommunismus - eine gute Idee. Praktisch funktionierts aber nicht!

    Wie heute ein Studienkollege von mir korrekt gesagt hat :D
    Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Donnerstag, 30.10.2008, 22:58


    Zitat76% der Befragten, also rund 3/4 sprachen sich für einen Ausbau der Video-Überwachung aus. Dagegen waren lediglich 20%. Die Zahl der Befürworter ist in West- und Ostdeutschland praktisch identisch, allerdings gab es leichte Unterschiede zwischen Frauen und Männern, wobei sich Frauen etwas häufiger für die Video-Überwachung aussprachen - möglicherweise weil sie eher befürchten, Opfer von Kriminalität zu werden.

    Der ganze Artikel auf gulli.com

    Dazu kam mir gleich der Blogeintrag von m3 von vor einiger Zeit in den Sinn
    ZitatFrage 2: "eine abschreckende Wirkung auf Kleinkriminalität und Vandalismus haben" Wunschdenken oder gibt es zu der abschreckenden Wirkung auch zahlen. Auch hierzu gibt es ein schönes Zitat des Instituts für kriminologische Sozialforschung der Universität Hamburg: "Hinsichtlich der Wirkung ist aber festzustellen, dass eine abschreckende Wirkung nicht in dem Maße stattfindet, wie offensichtlich gewünscht und propagiert."
    Dr. Leon Hempel vom Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin: "In Großbritannien hatte man gedacht, dass durch die Videoüberwachung die Kriminalität um bis zu 80 Prozent zurückgeht. Tatsächlich liegt die Quote aber nur bei vier Prozent".


    Aber vermutlich muss die letzte Frage des Gulli-Artikel-Autors
    ZitatHat Schäubles Panikmache in Deutschland möglicherweise schon erste Früchte getragen?

    mit ja beantwortet werden...

    Picture
    Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Dienstag, 07.10.2008, 18:20


    Due to severe security problems the comment function will stay disabled until the next update of PotaBlog.
    Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Sonntag, 21.09.2008, 18:36
    Eingeordnet unter: Datenschutz, Software-Entwicklung, Weblog


    Wie Heise Security heute berichtet hat bietet Secunet neuerdings eine externe USB-Festplatte mit eingebautem Kryptographiechip an. Die Platte, die Platz für 60GB Daten hat verschlüsselt und signiert allte Dateien in der Voreinstellung.

    Zitat In der Voreinstellung verschlüsselt er sämtliche Daten auf der Platte mit AES-256. Außerdem werden die Dateien signiert, um ihre Integrität zu gewährleisten. Nach dem Anschließen der 122g wiegenden Platte gibt der Benutzer auf einem Mini-Keypad sein Passwort ein, um sie zu entschlüsseln.


    So lass ich mir das gefallen. Blos das Mini-Keypad kann ich mir nicht ganz vorstellen.
    Weiters sind halt auch die 60GB nicht berauschend. 10 mal so viel und das ganze für einen vernünftigen Preis und die Platte ist gekauft.
    Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Mittwoch, 05.03.2008, 18:12