Potablog 1338.at Header

 
Nachdem ich dieses literarische Meisterwerk echt noch nicht geblogged habe hier nun die Nachbesserung meines Versäumnisses:

ZitatWer routet so spät durch Nacht und Wind?
Es ist der Router, er routet geschwind!
Bald routet er hier, bald routet er dort
Jedoch die Pakete, sie kommen nicht fort.

Sie sammeln und drängeln sich, warten recht lange
in einer zu niedrig priorisierten Schlange.
Die Schlangen sind voll, der Router im Streß,
da meldet sich vorlaut der Routingprozeß
und ruft: "All Ihr Päckchen, Ihr sorgt Euch zu viel,
nicht der IP-Host, nein, der Weg ist das Ziel!"

Es komme gar bald einem jeden zu Gute
eine sorgsam geplante und loopfreie Route.
Des Netzes verschlungene Topologie
entwirr' ich mit Dijkstras Zeremonie.
Der Lohn, eine herrliche Routingtabelle,
dort steh'n sogar Routen zu Himmel und Hölle.

Vergiftet der Rückweg, das Blickfeld gespalten,
mit RIP wird die Welt nur zum Narren gehalten.
Doch OSPF durchsucht schnell und bequem
mein ganz und gar autonomes System.
Für kunstvolle Routen, das vergesst bitte nie,
benötigt man Kenntnis der Topologie.

Zu Überraschungs- und Managementzwecken
durchsuch' ich mit RMON die hintersten Ecken.
Kein Winkel des Netzes bleibt vor mir verborgen,
mit SNMP kann ich alles besorgen.

Wohlan nun, Ihr Päckchen, die Reise beginnt,
Mit jeder Station Eure Lebenszeit rinnt.
Doch halt, Ihr Päckchen, bevor ich's vergesse:
"Besorgt euch mit NAT eine neue Adresse!"

"Mein Router, mein Router, was wird mir so bang!
Der Weg durch das WAN ist gefährlich und lang."

"Mein Päckchen, mein Päckchen, so fürchte Dich nicht,
denn über Dich wacht eine Sicherungsschicht."

"Mein Router, mein Router, was wird mir so flau!
Dort draußen am LAN-Port, da wartet die MAU!"

"Mein Päckchen, mein Päckchen Dir droht nicht der Tod,
denn über Dich wacht ja der Manchester-Code.
Doch halte dich fern von der flammenden Mauer.
Die sorgt selbst bei mir noch für ängstliche Schauer."

"Mein Router, mein Router, wie glänzt dort voll Tücke
der schmale und schlüpfrige Weg auf der Brücke."
"Oh weh! Das Netz ist mit Broadcasts geflutet.
Ach hätt' ich doch niemals zur Brücke geroutet!

Mein Päckchen, den Kopf hoch, Du musst nicht verzagen,
an Dich wird sich niemals ein Bitfehler wagen."

Schnell wie der Wind geht die Reise nun weiter
durch helle und funkelnde Lichtwellenleiter.

"Mein Päckchen, mein Päckchen, willst Du mit mir gehen?
Die Wunder des Frame-Relay-Netzes ansehen?"

"Mein Router, mein Router, ja hörst Du denn nicht,
was die WAN-Wolke lockend mir leise verspricht?"

"Glaub mir, mein Päckchen, im LAN, da entgeht
Dir sowieso Lebens- und Dienstqualität.
Reise nur weiter ganz ruhig und sacht
Quer durchs ATM-Netz mit FRF.8 ."

"Mein Router, mein Router, man hat mich verführt,
zerlegt, verschaltet und rekombiniert!"

"Mein Päckchen, das macht nichts, nun sparen wir viel,
ein VPN-Tunnel, der bringt Dich ans Ziel.

DiffSERV und TOS-Feld, merk' Dir die Worte,
die öffnen zu jedem Router die Pforte."

Finster der Tunnel, die Bandbreite knapp,
wie schön war die Backplane im eigenen Hub.
Am Ende des Tunnels: Das Päckchen ist weg,
vernichtet vom Cyclic Redundancy Check.
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Dienstag, 29.01.2013, 23:40


If you try to remote shutdown your windows 2008 server with the following *nix command
Code
net rpc shutdown -f -t 0 -c "remote shutdown" -I your_servers_ip -U special_shutdown_user%special_shutdown_users_password

and the only result is
ZitatWERR_CALL_NOT_IMPLEMENTED

Then you have to give the special_shutdown_user user the right to force remote shutdown at the secpol.msc.

Hoping that this helps someone.
Direktlink  Kommentare: 1 geschrieben von potassium am Donnerstag, 05.07.2012, 20:34
Eingeordnet unter: Linux, Netzwerke, Softwarereview, Windows


Some days ago I suddenly wasn't able to access my windows network shares with my Android phone any more. (I'm using ES file explorer.) After a few tries I remembered, that I recently changed all my passwords, also my server-password. So I deleted the settings for der file-server on my phone and tried to re-establish a connection. This wasn't possible at all. I constantly got the following message:
ZitatDie Datei bzw. der Server existieren nicht. (The file or the server doesn't exist.)

After googling for some time it came to my mind, that I changed my password to a much more complicated password with special chars in it. So i quick set up a test-account with a simple alphanumerical password and woosh -> access granted.

So if you like to access your windows network shares with ES file explorer be sure to use a account with no special chars in you password.
Direktlink  Kommentare: 2 geschrieben von potassium am Montag, 29.08.2011, 01:47


Zitat...wenn Du andere Nutzer dazu bringst, von Skype, ICQ und MSN auf XMPP zu wechseln, damit sie ordentlich mit Dir reden können...

Woher kenn ich das nur? :D

Via Real Life RSS
Direktlink  Kommentare: 12 geschrieben von potassium am Mittwoch, 08.06.2011, 08:21


Picture

Quelle via m3s Soup
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Montag, 13.12.2010, 01:17


Dies ist eine kleine Erinnerung:
Am 7.10.2010 findet im Wiener Messezentrum das IBM Symposium 2010 statt.
ZitatIm Jahre 2050 werden 80 Prozent der Menschen in Städten leben. Dazu kommt, dass diese auch immer größer werden und als Megacities neue Anforderungen an den Umgang mit Ressourcen, den ökonomischen Aktivitäten und Verkehrsaufkommen notwendig werden.

Städte sind und werden immer die Zentren der Finanzwelt, Industrie, Dienstleistungen, Kommunikation, aber auch der kulturellen Verschiedenheit und der politischen Dynamik bleiben; sind produktiv und innovativ.

Informationstechnologie wird bei der Lösung der zu erwartenden Herausforderungen eine wichtige Rolle spielen. Wichtiger aber wird die gesellschaftliche Umsetzung von Lösungen sein. Daher muss man schon heute die Weichen für zukünftige intelligente Strukturen stellen. Das bedeutet aber auch, dass man schon heute die Entwicklung von morgen "erkennen" muss, sich der vielfältigen Herausforderungen aber auch der Chancen für eine nachhaltige Entwicklung bewusst wird.

Das IBM Symposium 2010 steht heuer im Zeichen von Smarter Cities.

Anmelden kann man sich hier.
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Dienstag, 05.10.2010, 00:49
Eingeordnet unter: Allgemein, Netzwerke


Ich möchte anmerken: Wenn StudiVZ noch toter wird, dann beginnts bald gewaltig zu stinken.
Facebook dürfte denen den Rest gegeben haben. Ob sich die jemals wieder erholen? Ich glaubs nicht...
PS: Dies ist mir aufgefallen, weil ich krampfhaft versuche Mathe zu lernen und das vorm PC und das klappt ned so recht...Ich versteh echt nicht wieso....O_o
Direktlink  Kommentare: 5 geschrieben von potassium am Dienstag, 08.06.2010, 15:14


Nachdem ich derzeit mit AdMuncher ein wenig auf Kriegsfuß stehe und ich zufällig auf die Datei urlfilter.ini von Opera gestoßen bin, hab ich mir mal die eine der drei vorgefertigten URL-Filter-Listen runtergeladen und bin mal am testn. Bis jetzt gehts...
Mal sehn.
Direktlink  Kommentare: 4 geschrieben von potassium am Freitag, 17.07.2009, 14:46
Eingeordnet unter: Netzwerke, Software-Entwicklung


Wie Heise berichtet hat der CCC ein Papier veröffentlicht mit einem Gutachten zur
Verfassungsbeschwerde gegen die Vorratsdatenspeicherung der Telekommunikationsdaten.

Zitat... Durch die Ausforschung von Beziehungsnetzwerken, Aufenthaltsorten und Abfolgen von Kommunikation könne ein "nahezu vollständiges Profil der Persönlichkeit eines Betroffenen erstellt und über die Zeit fortentwickelt werden". ...


Zitat...Der CCC zieht das Fazit: "Die Gefahr von Datenmissbräuchen sowie die Möglichkeiten, Rückschlüsse auf intime Details, Aufenthaltsorte, Gewohnheiten und Vorlieben im Leben jedes einzelnen Bürgers zu ziehen, stehen in keinem Verhältnis zu dem möglicherweise im Einzelfall bestehenden Vorteil bei der Strafverfolgung." Die Vorratsdatenspeicherung potenziere vielmehr die Risiken und Überwachungsfolgen in einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft.

Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Montag, 06.07.2009, 16:41


LANBall ist eine Möglichkeit, wie sogar ich mal einen Ball dorthin manövrieren könnte wo er hin soll :D



ZitatDie genialste Idee aller Zeiten: Der Lagesensor im Ball stammt aus einem Nintendo-Wii-Controller, der rückmeldet, in welcher Lage sich der Ball befindet, einschließlich Drehung. Daran haben wir uns die Zähne am übelsten ausgebissen. Wir haben uns alles mögliche überlegt: Ein Laser-Gyroskop wie im BigDog von Boston Dynamics, den Lagesensor aus dem iPhone .... und so weiter. .War aber alles zu komplex, zu teuer oder zu schwer. Der Wii-Sensor kann die Lage sehr schnell und exakt bestimmen und wiegt fast nichts - also gekauft!


ZitatDie finale Innenkonstruktion mit Carbontank und den ersten Druckluftleitungen. Die Druckluft wird durch lauter Mini-Pneumatik-Equipment von Festo und SMC an- und abgeschaltet. Die Signalübertragung funktioniert via simplem W-LAN, wobei wir für das Senden der Telemetrie und das Empfangen der Steuerdaten vom Rechner je einen eigenen Kanal benutzen.


Mehr Infos zu diesem echt genialen System gibts hier

Sogar ein Flowchart gibts dazu.
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von potassium am Dienstag, 02.06.2009, 16:17